Institut für Technologie und Management im Baubetrieb

Untersuchungen zur Instandhaltungsbudgetierung, Betreiberverantwortung und Prozessoptimierung im Rahmen der KIT Neugründung

Motivation

Die Fusion des Forschungszentrums Karlsruhe und der Universität Karlsruhe zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT) birgt neue Chancen und Herausforderungen in Bezug auf ein zukünftig, ganzheitliches Immobilienmanagement beider Standorte. In Zusammenarbeit der Dienstleistungseinheit Facility Management und der Professur für Facility Management des KIT daher anhand dreier beispielhafter Immobilien des Forschungszentrums Karlsruhe verschiedene Untersuchungen auf Basis von Gebäuderealdaten durchgeführt, um die aktuellen Stärken und Schwächen sowie Verbesserungspotentiale und Risiken im Umgang mit dem zukünftigen Gesamtimmobilienbestand zu identifizieren.

Ziel

Ziel des Projekts ist es die aktuell praktizierten Managementverfahren und Prozesse zu dokumentieren und zu analysieren. Anhand der Erkenntnisse werden Möglichkeiten aufgezeigt die zukünftige Bewirtschaftung der Immobilien insbesondere hinsichtlich der Kostenbudgetierung, der Betreiberrisiken sowie der Instandhaltungsprozesse ganzheitlich zu steuern und kontinuierlich zu optimieren.