Institut für Technologie und Management im Baubetrieb

Corona –Nothilfefonds für Studierende

  • Autor:

    Wolfgang Dürr Stiftung / KIT - TMB

  • Datum: 01.03.2021

Liebe Studierende,

als Folge der staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, bzw. durch besondere dadurch bedingte familiäre Notlagen, haben einige von Ihnen teilweise nur sehr eingeschränkte oder auch keine Möglichkeit mehr, über studentische Jobs Geld zu ver­dienen. Gleichzeitig bleiben jedoch die monatlichen fixen Ausgaben bestehen, so dass u.U. eine finanziell zu schließende Lücke entsteht.

Daher möchte die Wolfgang Dürr Stiftung (WDS), welche das soziale Engagement der WOLFF & MÜLLER Gruppe bündelt, zwanzig in finanzielle Schwierig­keiten geratene Studierende des KIT für einige Monate unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier: WDS-Nothilfefonds-Info_KIT

Sollten Sie sich als Studierende hier entsprechend betroffen fühlen, dann senden Sie Ihre Bewerbung für den Nothilfefonds der WDS innerhalb der Bewerbungsfrist mittels des zur Verfügung gestellten ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsformulars (eingescannt) samt beigefügter Studienbescheinigung und ggf. eigenen Nachweisen per E-Mail an Dr. Harald Schneider.

(Sollte Ihr Browser das Ausfüllen von Formularen nicht unterstützen, dann die pdf-Datei einfach herunterladen und z.B. mit Acrobat Reader ausfüllen und wieder speichern, um Sie dann auszudrucken und zu unterschreiben)

Bewerbungsformular:                         WDS-Bewerbungsformular_KIT  

Bitte beachten Sie hierbei, dass es sich tatsächlich um erhebliche finanzielle Einschränkungen handeln sollte, so dass Sie tatsächlich in finanzielle Not geraten sind oder zu geraten drohen.

Karlsruher Institut für Technologie - KIT  /  Wolfgang Dürr Stiftung - WDS