Institut für Technologie und Management im Baubetrieb
 Maalek

Jun.-Prof. Dr. Reza Maalek

  • Institut für Technologie und Management im Baubetrieb des
    Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
    Geb. 50.31
    Am Fasanengarten
    D-76131 Karlsruhe

Lebenslauf

Junior Prof. Dr. Reza Maalek ist seit Ende 2020 Teil des Instituts für Technologie und Management im Baubetrieb (TMB). Er hat die Stelle als Professor für Digital Engineering in Construction inne, welche durch die Goldbeck GmbH gestiftet wird. Bevor er seine Arbeit am TMB begonnen hat, lebte er in Calgary Kanada, wo er sein Masterstudium abschloss und seinen Doktortitel (Ph.D.) mit Auszeichnung im Bereich Bauingenieurwesen mit Projektmanagement Spezifikation an der University of Calgary erlangte. Im Anschluss besetzte er erfolgreich mehrere Postdoc Stellen in den Bereichen Bauingenieurwesen und Geomatic Engineering. Dr. Maalek war verantwortlich für die Organisation und Durchführungen mehrerer Vorlesungen im Bereich Bauingenieurwesen der University of Calgary. Außerdem war er verantwortlich für das in Kanada einzige vom Project Management Institute (PMI) akkreditierte Programm „B.Sc. in Construction Project Management program“ am Southern Alberta Institute of Technology (SAIT).

Die Forschung von Jun. Prof. Dr. Maalek deckt vielseitige Aspekte der Digitalisierung und Automatisierung im Baubereich ab. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf der Anwendung von Sensoren und Fernerkundungstechniken zur Verbesserung von Building Information Modelling (BIM), sowohl im „BIM to field“ als auch im „field to BIM“ Prozess. Während seiner zehnjährigen Forschung entwickelte er erfolgreich neue und innovative Lösungen für die Automatisierung der Bauindustrie in Kanada. Aus diesem Grund wurde Dr. Maalek im Jahr 2018 mit dem Alberta Science and Technology (ASTech) Preis für herausragende Leistungen im Bereich angewandte Technologien ausgezeichnet, welche die höchste Auszeichnung in Technologie und Innovation in Alberta Kanada ist.

Forschungsinteressen

  • Automatisierte Erstellung von Punktwolken durch die Anwendung von optischen Messinstrumenten, wie z. B. LiDAR und Photogrammetrie, für die digitale Dokumentation, Fortschrittsdokumentation, statische Unversehrtheitskontrolle sowie der Kontrolle von Toleranzen in Hochbau- sowie Infrastrukturprojekten.
  • Computergestützte Simulation und Modellierung von Energieverbrauch sowie Leistungsverlusten, um die Nachhaltigkeit im Bauwesen zu fördern und voranzubringen.
  • Der Einsatz von Real-time location systems (RTLS) für die Ortung von Ressourcen mithilfe von Hochfrequenztechnologien, zur Verbesserung von Sicherheits- und Produktivitätsaspekten in der Bauindustrie.
  • Der Einsatz von Augmented- und Virtual-Reality (AR/VR) zur Unterstützung der nahtlosen Informationsübertragung von „BIM to field“ und „field to BIM“

Auszeichnungen und Ehrungen

  • Ruf zum Professor für Digital Engineering in Construction am TMB
  • Gewinner des ASTech award 2018 für herausragende Leistungen im Bereich angewandte Technologien
  • Träger zahlreicher internationaler prestigeträchtiger Stipendien, wie z. B. 2015 dem „Alberta Innovates Technology Futures“ und dem „Bill Bridger Award of Excellence“
  • Verschiedene Auszeichnungen auf internationalen Konferenzen, wie z. B.
    • Zweitplatzierter des Ph.D. Wettbewerbs des ASCE Construction Research Congress 2014
    • Best Paper Auszeichnung der Canadian Society for Civil Engineering (CSCE) Conference 2012
    • Drittplatziert im Absolventenwettbewerb Automatisierung im Bauwesen der CSCE 2011

Akademische Freiwilligenarbeit

  • Leitender Gastredakteur für die Sonderausgabe „Digitization for Sustainability in Construction“ des „journal of Sustainability“ (2019 Impact Factor 2.576)
  • Leitender Gastredakteur für die Sonderausgabe „Sensors for Construction Automation and Management“ des „journal of Sensors“ (2019 Impact Factor 3.275)
  • Leitender Advokat für das „Women in STEM“ Programm der University of Calgary (2011)